Start http://Die-Wärkstatt.de Lebenszeit-jimdo
Klicks/Seite     248
Besucher jetzt     1
Besucher heute    15
Besucher Woche    63
Besucher Monat    63
Besucher Jahr   1178
--------------------
Besucherrekord    85
am                  
Menü
Zur.Cookie.Auswahl

Aktive.Cookies:
Keine...

Entgleitet jimdo das Internet und du willst auch noch dafür zahlen?

Dein Web-Browser soll Webseiten schnell und fehlerfrei anzeigen. So weit, so gut. Um das zu können lädt der Browser sogenanntes Standard-HTML (Hyper Text Markup Language) , im Klartext so etwas wie eine einfache Auszeichnungssprache. Was ist aber ein HTML-Standard? Simpel ausgedrückt ist das der standardisierte Programmier-Code für Web-Browser, der deinen Browser veranlasst eine Webseite anzuzeigen. Das macht dein Web-Browser um so schneller, je kleiner, fehlerfreier und mit weniger Rechenaufwand für den Server der Browser die Webseite anzeigen kann. Punkt.
Jetzt kommt jimdo ins Spiel? Ein Webseiten-Baukasten-System? Hört sich ja an, wie diese Plastik-Bausteine aus Dänemark. Hört sich aber auch nur so an. Denn was bedeutet das für eine, an sich einfach gedachte, Webseite? Man benutzt zum Programmieren Bauklötze. Genau diese Bauklötze wirst du auch staunen, wenn du dir am Ende einmal den kompletten Quellcode einer solchen, mit Bauklötzen (v)erstellten, eigenen Webseite, anschaust. Da gibt es auf einmal Daten, die du überhaupt nicht gewollt hat. Was natürlich denjenigen Lebens-, uuups, Ladezeit kostet, der diesen unnützen Quellcode JEDESMAL wieder in seinem Browser aufrufen muss, und natürlich Lebenszeit, die dir dann solch ein Unternehmen, wie jimdo klaut?. Es gibt für diese hochgelobten mathematischen Algorithmen eine Bezeichnung: OOP (Objekt Orientierte Programmierung). Für Programmierer ist das eine gefühlte Programmierzeit-Verkürzung von Monaten, wenn nicht sogar Jahren, zugegeben. Mal Rechnen: 220 Arbeitstage pro Jahr für einen Programmierer, Arbeitszeitersparnis durch OOP = 220 Arbeitstage x 8 Stunden (keine Krankheit, kein Urlaub) x 60 Minuten x 60 Sekunden = 6,336 Millionen Sekunden. Bei NUR 1 Millionen Webseitenaufrufen macht das maximal 6,336 Sekunden pro Aufrufer der Webseite, also im Schnitt sollte ich 3 Mal die Webseite aufrufen, um pro Aufruf 6,336 Sekunden zu altern und meine Lebenszeit zu verschwenden? Das ist ja wie Programmierer-Umweltschmutz! Tja, so denken Programmier eben nicht, sondern Programmierer denken bequem. Das ist Geschäftsführer-Mentalität. Also: NICHT für den Benutzer. Denn für mich als Benutzer heisst bequem an 1. Stelle, also primär: SCHNELL. An 2. Stelle folgt für mich die Information. Aber bitte nicht mit Informationen totschiessen! Sondern gezielte und von mir gesuchte Information! Die Datenmenge am Ende der OOP-Programmierung kostet unter Umständen MILLIONEN von Webseiten-Besuchern auch MILLIONEN Sekunden von Lebenszeit. Als autodidaktischer, also selbstlernender Programmierer von Webseiten versuche ich dagegen nach den oben genannten (ur-)alten Standards fehlerfrei nur die schnellsten Webseiten zu programmieren. Seit Jahrzehnten gibt es diese browserkonformen Standards, heute zum Beispiel HTML5, PHP7.4, CSS3 und W3C. Im Bildbereich hat sich seit mehreren Jahren der sogenannte .webp-Standard durchgesetzt. Und ich bemühe mich gleichzeitig barrierearme Webseitenprogrammierung durchzuführen. Was das heisst, wissen eigentlich am besten Lektoren.
Dabei ist OOP-Programmierung (Objekt Orientierte Programmierung), siehe oben, NUR hinderlich, weil eben schon nach kurzer Zeit veraltet, während ich, als neugieriger Autodidakt, dynamisch flexibel auf Neuerungen VIEL schneller reagiere, als jeder statisch programmierte Programmier-Bauklotz.
Was mich im Gegenzug freut: Andererseits reduziert jimdo aber auch ihren eigenen Online-Umsatz pro Sekunde, weil die Kunden ja mehr Zeit brauchen ihre Webseiten aufbauen zu lassen, um endlich mal irgendwas kaufen zu können.
Selbst ins Knie geschossen! ..und ich war entsetzt von >363 (!) HTML-Webseitenfehlern bei jimdo, die der KUNDE in seiner Lebenszeit abwarten muss, um die Webseite von jimdo ENDLICH laden zu können?! Auf einer kommerziellen, weltweit veröffentlichten Webseite! Schande!

Was die Sache dann auch noch verschlimmert: Programmier-Tools (Wordpress, Typo, CMS, ...). Denn diese blähen den Programmier-Code noch mal extra auf. Keine Frage, sie machen es, wie oben schon beschrieben, für Programmierer nach Bauklotz-Manier komfortabler und für die Unternehmen günstiger, weil viel schneller, viel mehr Kot, pardon, Code programmiert wird.

Aber anscheinend interessiert den Kunden keiner. Denn für den macht es die ganze Sache umständlicher und klaut ihm dazu auch noch Lebenszeit.
Ich lebe auf dem Land. Bundeskanzlerin, Frau Merkel (anno 2018), hat sich zwar gewünscht, dass auch wir das High-Speed-Internet bekommen; haben wir aber nicht. Bei uns dauert der Webseitenaufbau einer Webseite (Stand anno 2019) mit mehr als 3000 Zeilen Quellcode und größer 3MByte Dateigröße mindestens 5 Sekunden unserer Lebenszeit. OOP, siehe oben, sorgt zwar für eine geringere Menge an Programmier-Code, aber leider für einen immensen Umfang an HTML-Code. Das allerdings belastet wiederum den eigenen Server von jimdo, weil ja angeblich so tolle mathematische Algorithmen für diesen geringen Programmieraufwand sorgen: Aber im Gegenzug muss der Server erst einmal alle Seiten sammeln, dann zusammenbasteln, rechnen, dann schauen, ob es keine Programmierfehler gibt, und erst wenn das alles fehlerfrei durchlaufen ist, dann kann dein Webbrowser die Seite im Standard-HTML-Format endlich anzeigen. Als Gegenmassnahme kaufen solche Unternehmen wie jimdo immer schnellere, modernere Rechenzentren. Damit kann man Webseiten von der Größe vom mehreren Gigabyte in Bruchteilen von Sekunden zusammenbasteln lassen, weil die Programmier-Bauklötze ja immer schneller, immer mehr Programmiercode zusammenbasteln.
Was man leider vergisst: Der potenielle Kunde hat weder im Handy, noch zu Hause einen Großrechner, der diese GigaByte-Webseiten auch wieder zusammenbasteln kann! Das ist fast wie Politik: Hat man einmal eine -obere- Stufe erreicht, schaut man nur noch auf Seinesgleichen, dabei geht die Basis verloren!
Im Gegensatz zu solch großen Unternehmen, wie jimdo, programmiere ich alles lieber selber, ohne überflüssigen Code, manuell, kleiner, fehlerfrei und schnell, denn mein privater, langsamer Server, auf dem man sehr gut den Vergleich zwischen wenig Algorithmen und viel simplem Quelltext anstellen kann, zeigt sofort: Einfach ist besser. Denn, siehe da: Der simple Quellcode schlägt den mathematischen Algorithmus in Sachen Ladezeit um Längen! Aber anscheinend schert sich ein Unternehmen wie jimdo wohl nicht um solche profanen Fakten und machen die Webseiten immer umfangreicher, also: LANGSAMER. Das bedeutet im Umkehrschluss: Große Unternehmen, wie jimdo reduzieren durch bequeme, standard-missachtende, unachtsame (faule?) Programmierung die Lebenszeit ihrer Kunden?

Frechheit!

Aber das scheint die Unternehmen wie jimdo ja nicht die Bohne zu interessieren, denn Lebenszeit des Kunden ist ja kostenlos für so ein Unternehmen wie jimdo?

Sorgt jimdo also für DEINE verkürzte Lebenszeit? UND: Kostet auch noch Geld?

Möchtest du weiterhin eine Webseite wie jimdo besuchen, die dir Lebenszeit klaut?

Denk' mal drüber nach!

Fehlerfreie Webseitenprogrammierung

100% Speed nach PageSpeedInsights (Desktop UND Mobil), clever, günstig, fehlerfrei nach W3C-Standard und CSS3-Standard, barrierearm und schnell: SO programmiert man heute Webseiten ... und der Webmaster hat noch Einiges in petto, wie man es noch schneller machen kann!

SEO-oder, wie man Suchmaschinen austricksen könnte

Forum, Gästebuch, Thread, Nachrichten, neudeutsch News, Chatrooms, sozial, Netzwerk, Community, Kommunity, Kommunitie, Chat, kommunizieren, kontakt, contact, ...usw. Alles simple Begriffe, keywords, key, word, suche, search für -sogenannte- Suchmaschinen. Hier tippe ich alles rein, was gerade aktuell ist, oder sein könnte. Ein manueller SEO. Hybrid, Antrieb, Wasser, Stoff, water, schwer, H3O, H2O, alternativ, force, accu, electro, byce, bycyl, donald, mc, sale, fore, for, ...beim TSV Marienberghausen.

Der TSV Marienberghausen empfiehlt:

Lächelnd siehst du einfach sympathischer aus!

Webmaster, auch beim TSV Marienberghausen

Als Webmaster hat man auch solch kleine Internetseiten, wie die des TSV Marienberghausen fast täglich zu aktualisieren. Da hier die Tischtennis-Abteilung mit 2 Mannschaften am Tischtennis-Wettbewerb teilnimmt, sind Aktualisierungen, sogenannte Updates mindestens einmal in der Woche fällig. Wenn man mehrere Homepages betreut, erhöht sich natürlich nach Anzahl der Internetseiten natürlich auch der -zeitliche- Aufwand in der Freizeit, sogenannte ehrenamtliche Tätigkeit, da man dafür ja nicht bezahlt wird.

Social Media beim TSV Marienberghausen

Datenschutz, Kontakt, Mail, soziale Medien,... die Arbeit als Vorsitzender verschiebt sich mehr und mehr in eine Arbeit als Lektor auf den Internetseiten. Hier sind aktuelle Nachrichten schneller, als jeder Brief, und das ist auch gut so. Informationen für den TSV Marienberghausen sind auf den Abteilungsseiten Gymnastik und Tischtennis zu finden.

Cookies, Kekse, sonstige Tracker, Bots und Verfolger im Internet

Wir haben KEINE Cookies gespeichert. Wir verfolgen dich nicht. Sobald du deinen Browser schließt, oder deinen Rechner, Tablet oder Handy ausschaltest, sind alle Cookies gelöscht und nicht mehr da. Wir können allerdings nicht verhindern, dass die Provider und Netzwerkanbieter sogenannte unvermeidbare Session-Cookies bei deinem Besuch unserer Webseiten mitliefern. Aber, keine Angst, diese Daten sind nur von kurzer Dauer. Cookies in der Internet-Technik sind kleine Textdateien, in denen der Web Browser Informationen zu besuchten Internetseiten ablegt, die vom Web Server gesendet werden. Dies können Informationen zum Seitenbesuch wie Dauer, Login-Daten, besuchte Webseiten, Bestellungen, Vorlieben, oft besuchte Webseiten, und so weiter, Benutzereingaben oder ähnliches sein. Sie dienen also als Zwischenspeicher und dürfen die Größe von 4 kb nicht überschreiten, können aber bei expliziter Erlaubnis auf deinem Rechner im Cache gespeichert werden. Es wird zwischen Session-Cookies und persistenten Cookies unterschieden, wobei Session-Cookies nur die aktuelle Session überstehen und persistente Cookies, DIE WIR NICHT BENUTZEN, auch nach dem Schließen der Seite über einen längeren Zeitraum auf deiner Festplatte verweilen, und zwar solange, bis du den Browser-Cache komplett leerst. Also, bleib entspannt, hier wirst du nicht verfolgt.

Server - Details


Unser Server: 104.2Millisekunden.
Dein Browser: 104.4 Millisekunden.


Unsere Webseiten sind nach diesen Standards programmiert

Wer diese Standards beim Programmieren einhält braucht keine ultraschnellen und ultrateuren Server, dafür reichen -normale- Server. Teste deine Webseiten hier mal selbst, oder besser nicht. Das Ergebnis ist meistens erschreckend, wieviele Programmierfehler so eine einfache Webseite enthalten kann, wenn sie nicht nach den Standards W3C und CSS3 programmiert sind.
W3C -Validitäts-Test

CSS3-Validitäts-Test

Unsere Webseiten sind die schnellsten weltweit

Glaubst du nicht? Teste hier deine Webseiten und vergleiche mit unseren. Oder mach' es lieber nicht, vielleicht brichst du sonst in Tränen aus... .
Speedtest PageSpeed Insights

Speedtest GTMetrix

Unsere Webseiten sollten auch SEO sein

SEO (Search Engine Optimize / Such Maschinen Optimiert) ist das A und O innerhalb des Internets mit seinen Webseiten gefunden zu werden. Wenn man es versteht, wie man es selbst machen kann, dann ist es eine günstige Alternative, statt für teuer Geld Leute und Maschinen zu kaufen, die diesen Job erledigen. Hier ein Tool, welches wir selbst zum Testen unserer Webseiten benutzen:
Aus Datenschutzgründen wurde der Link von https://www.seobility.net/de/ entfernt.
Wir entfernen Links von unseren Webseiten, die gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen. Hier war es der Verstoß, Cookies zu aktivieren ohne Zustimmung des Besuchers oder der Webseite, die diesen Link angefordert haben.



Ende der Seite ...




Top Impressum   Kontakt   DatenschutzLetzte Aktualisierung vom 28.04.2020 02.41 Uhr B.Nikola, 2020